EID
EID-Basis | Ausgabe 21/2022

BWO-Konferenz: Wasserstoff als Standortfaktor für die Industrie

Mai 2022 | Redaktion

Chemieindustrie in Deutschland unter Druck: Neue, strombasierte Produktionsverfahren und der Umstieg auf dekarbonisierte Gase werden den Strombedarf der deutschen Chemieindustrie ab Mitte der 2030er Jahre auf 685 TWh jährlich ansteigen lassen, das berichtete Christoph Reißfelder, Koordinator der Energie- und Klimapolitik beim Chemiekonzern Covestro auf der Konferenz „Zukunft Offshore“ in Berlin, die vom Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore (BWO) ausgerichtet wurde. Dies sei mehr als die gesamte Stromerzeugung von 2018....

Mehr Artikel aus dieser Ausgabe: